Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Kurkuma?

Kurkuma hat viele heilende Wirkungen, von der Linderung von Schmerzen bis zur Verbesserung der Durchblutung - deshalb wird es seit über 5.000 Jahren von Heilern in Asien verwendet. Kurkuma wird unter anderem zur Behandlung von Verdauungsproblemen, zur örtlichen Wundheilung, als Stimulans zur Verbesserung des Blutflusses, als Paste zur örtlichen Anwendung bei Hautproblemen und als Dekongestivum zur Reinigung der Nasenwege verwendet. (Aggarwal 2011)

Heute gilt Kurkuma als der Superstar unter den Gewürzen wegen seiner antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften und wurde in einem breiten Spektrum von Therapien eingehend untersucht. Chronische Entzündungen haben nachweislich viele der Krankheiten des modernen Lebens ausgelöst oder beschleunigt. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Alzheimer- und Parkinson-Krankheit, Asthma und Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis und Psoriasis (Gupta 2013).

Basierend auf frühen Forschungsarbeiten, die in-vitro und mit Tiermodellen durchgeführt wurden, weisen klinische Versuche mit Menschen darauf hin, dass Curcumin, der aktivste Inhaltsstoff in Kurkuma-Pulver, potenziell therapeutische Wirkungen bei Krankheiten wie Polyarthritis, Osteoarthritis und entzündliche Darmerkrankungen.

Zahlreiche klinische Studien sind noch im Gange, um neue therapeutische Bereiche wie die Alzheimer-Krankheit zu erschließen. Weltweit werden 48 klinische Studien mit Curcumin durchgeführt.

Learn more about Optim Curcuma Warum ist die Einnahme von Kurkuma-Pulver nicht ausreichend?

Warum die Zugabe von schwarzer Peperoni zu Kurkuma die Bioverfügbarkeit von Curcumin nicht erhöht

Referenzen: Aggarwal, B.B. "Healing Spices" Ed. Sterling 2011. Gupta SC, Patchva S, Aggarwal BB. Therapeutic roles of curcumin: lessons learned from clinical trials (Therapeutische Rollen von Curcumin: Lehren aus klinischen Studien). AAPS J. 2013 Jan;15(1):195-218