Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Anti-amyloid and Neuroprotective Effects of Longvida Curcumin (in-vivo study)

Forscher der Central Michigan University veröffentlichten vor kurzem ihre Studie zum Vergleich von Standard-Curcumin mit Longvida Curcumin (lipid-solid microencapsulation) in einem Mausmodell.

Diese Autoren untersuchten die entzündungshemmende Wirkung, die Bildung von beta-Amyloidplatten und die neuronale Morphologie in verschiedenen Regionen des Gehirns von 5xFAD-Mäusen, die mit einer der beiden Formulierungen für 2 bzw. 5 Tage behandelt wurden.

Sie beobachteten, dass die Longvida-Formel im Vergleich zum Standard-Curcumin-Extrakt eine größere Affinität zu beta-Amyloidplatten hat. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Longvida-Lipidbilayer die Durchlässigkeit von Curcumin im Gehirn, d. h. die Passage der Blut-Gehirn-Schranke, erleichtert.

In dieser Studie reduzierte Curcumin signifikant die Neuroinflammation und Immunreaktivität in verschiedenen Schlüsselbereichen des Gehirns von behandelten Mäusen. Bei den mit Curcumin behandelten Mäusen war auch die Bildung von beta-Amyloid-Plaques reduziert und die Anzahl der Neuronen mit abnormaler Morphologie verringert.

Die Behandlung mit Longvida-Formel hatte im Vergleich zu Standard-Curcumin-Extrakt überlegene entzündungshemmende, antiamyloide und neuroprotektive Wirkungen. Diese Ergebnisse legen nahe, dass Longvida Curcumin eine effektivere und vielversprechendere Formulierung als Neuroprotektor ist als Standard-Curcumin-Extrakt.

Longvida ist die Formulierung, die in Optim Curcuma

 

Maiti P, Paladugu L, Dunbar GL. Solid lipid curcumin particles provide greater anti-amyloid, anti-inflammatory and neuroprotective effects than curcumin in the 5xFAD mouse model of Alzheimer's disease. BMC Neurosci. 2018 Feb 23;19(1):7.